Anzeichen für die Entwicklung von Krampfadern bei Frauen

Krampfadern sind eine Krankheit, mit der fast jede Frau in einem bestimmten Stadium ihres Lebens konfrontiert ist. In den frühen Stadien kann die Krankheit asymptomatisch sein. Wie man die ersten Anzeichen von Beinkrampfadern bei Frauen erkennt und deren weitere Entwicklung verhindert, wird in diesem Artikel behandelt.

Was ist das?

Ursachen von Krampfadern bei Frauen

Krampfadern sind eine Krankheit, die mit der Ausdehnung der Vena saphena verbunden ist. In diesem Fall wird der Blutabfluss gestört, was zu einer Stagnation führt. Der Auslöser für die Entwicklung einer Pathologie können unbequeme Schuhe, körperliche Inaktivität, Übergewicht, Schwangerschaft oder eine genetische Veranlagung sein. Am häufigsten betrifft die Pathologie die unteren Extremitäten, die Ausdehnung der Venen des kleinen Beckens, der Gebärmutter und der Speiseröhre ist viel seltener.

Wie Sie wissen, hält der Herzmuskel die volle Durchblutung des Körpers aufrecht. Die natürliche Pumpe wird durch die Schwerkraft unterstützt. Dank dessen liefert das Blut Nährstoffe an die Gliedmaßen.

Spezielle Ventile in den Venen helfen, das Blut zurückzudrücken. Ihre Funktion unterstützt die regelmäßige Muskelkontraktion und -entspannung. Wenn dieser Prozess unterbrochen wird und die Ventilklappen nicht rechtzeitig öffnen oder schließen, tritt eine Blutstagnation auf.

Dies übt übermäßigen Druck auf die Venen aus, dehnt sie und schwächt sie. Dann beginnen die Ränder der Gefäße in Form von bläulichen Knoten unter der Haut zu erscheinen, was auf das Vorhandensein von Krampfadern hinweist.

Ursachen der Krankheit

Stagnierende Prozesse in Venen werden durch eine Kombination von Faktoren verursacht. Zu den Gründen für die Entwicklung von Krampfadern bei Frauen gehören:

  • lange sitzen oder stehen;
  • trägt hochhackige Schuhe, enge Strümpfe und enge Kleidung;
  • übergewichtig;
  • Hypodynamie;
  • Plattfüße;
  • hormonelle Störungen;
  • Schwangerschaft;
  • Höhepunkt;
  • Rauchen;
  • häufiger Alkoholkonsum;
  • Stress;
  • genetische Veranlagung;
  • erworbene oder angeborene Bindegewebsschwäche.
  • Geschlecht - Das gerechtere Geschlecht ist anfälliger für Krampfadern als Männer.

Wichtig!Frauen, deren Mütter oder Großmütter Krampfadern haben, gehören zu einer besonderen Risikogruppe. Die Wahrscheinlichkeit, in diesem Fall eine Pathologie zu entwickeln, beträgt 70%.

Eine sorgfältige Vermeidung der Faktoren, die zur Blutstagnation in den Venen beitragen, hilft, die Veranlagung zu überwinden.

Wie es sich manifestiert

Wie manifestieren sich Krampfadern bei Frauen

Viele Menschen achten auf Krampfadern erst nach der Bildung eines Gefäßnetzwerks auf der Hautoberfläche. Wenn Sie jedoch Krampfadern frühzeitig erkennen, hilft dies, die Krankheit bereits vor ihrer visuellen Manifestation zu verhindern.

Also, unter den Symptomen der Pathologie:

  • Brennen und Schweregefühl in den Beinen;
  • Schwellung der Gliedmaßen;
  • Nachtkrämpfe;
  • dumpfer Schmerz in den Beinen, der am Ende des Arbeitstages verstärkt wird;
  • Manifestation von Venen auf der Haut mit der Möglichkeit ihrer Palpation;
  • ungleichmäßige Pigmentierung der Haut.

Wichtig!Wenn sich die Krankheit verschlimmert, was mit einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit, Schwäche und Fieber einhergeht, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren.

Stufen

Ärzte klassifizieren sechs Stadien von Krampfadern. Sie alle unterscheiden sich in der Schwere und Art des Krankheitsverlaufs.

Es gibt also:

  • Stadium 0- Der Patient leidet unter den Beschwerden, die Krampfadern (Krämpfe, Schwellungen, Schmerzen in den Beinen) innewohnen, aber die Krankheit hat sich noch nicht visuell manifestiert und kann nicht durch medizinische Forschung verfolgt werden.
  • 1. Stufe- Die oben genannten Symptome gehen mit der Bildung eines Gefäßnetzwerks auf der Hautoberfläche einher.
  • 2. Stufe- "echte" Krampfadern. Die Venen sind auf der Hautoberfläche deutlich sichtbar und nach Anstrengung am Ende des Tages fühlbar.
  • 3. Stadium- Der Schmerz wird durch ein anhaltendes Ödem ergänzt, das am Abend auftritt.
  • 4. Stadium- Manifestation trophischer Veränderungen im Gewebe (ungleichmäßige Pigmentierung - rote Flecken auf der Haut).
  • 5. Stadium- die Bildung von trophischen Geschwüren. Zur Behandlung zugänglich.
  • 6. Stadium- aktives trophisches Ulkus (offene blutende Wunde). Anhaltende Unterernährung des Gewebes.

Komplikationen

Symptome von Krampfadern bei Frauen

Ohne geeignete Behandlung können Krampfadern in eine akute Phase übergehen.

Komplikationen:

  • Ruptur von Krampfadern, begleitet von Blutungen;
  • Phlebothrombose - vollständige oder teilweise Blockierung einer Vene durch einen Thrombus;
  • Thrombophlebitis - der Eintritt von Blutgerinnseln in die Lungenarterie. Führt ohne ärztliche Hilfe zum Tod;
  • trophisches Ulkus - Weichteilschaden mit der Gefahr der Gangränentwicklung.

Diagnose

Die Wahl der Taktik zur Bekämpfung der Krankheit hängt vom Stadium der Krampfadern, dem Allgemeinzustand des Patienten und seinen individuellen Merkmalen ab. Zur Erkennung der Pathologie wird eine Diagnostik durchgeführt, an der ein Phlebologe beteiligt ist.

Die Erkennung von Krankheiten erfolgt mit:

  • Tourniquet-Test - ermöglicht die Beurteilung des Venenfüllungsgrades während des Trainings;
  • Doppler-Ultraschall - Ultraschalluntersuchung der Venenhöhle;
  • Angiographie - die Untersuchung des Lumens einer Vene unter Verwendung einer Röntgenaufnahme.

Mit der Diagnostik können Sie wirksame Behandlungstaktiken entwickeln, mit denen irreversible Veränderungen der Blutgefäßwände vermieden werden können.

Behandlung

Das Ignorieren der Symptome von Krampfadern kann zu Thrombophlebitis, Thromboembolie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. In der Zwischenzeit liefert die Behandlung der Krankheit im Frühstadium gute Ergebnisse, sodass Sie die Lebensqualität des Patienten erhalten können.

Methoden zur Behandlung von Krampfadern:

  • konservativ;
  • betriebsbereit;
  • traditionelle Medizin.

Konservativ

Die konservative Behandlung wird in den frühen Stadien der Pathologieentwicklung angewendet. Dies impliziert die komplexe Verwendung solcher Arzneimittel:

  • Phlebotonika- Wiederherstellung des Gefäßtonus, Linderung von Schwellungen und Schmerzen;
  • Blutverdünner- verbessern Sie die Durchblutung, verhindern Sie Blutgerinnsel;
  • entzündungshemmend- Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen entfernen;
  • Gele- wirken tonisierend und entzündungshemmend.

Die Verwendung der oben genannten Medikamente ist nur unter ärztlicher Aufsicht gestattet. Die Medikamente werden sowohl oral als auch durch Injektion eingenommen. Die externe Verwendung von Cremes und Salben ist als Hilfsmittel möglich.

Oft hilft der Erfolg bei der Bekämpfung einer Krankheit dabei, Folgendes zu erreichen:

  1. Hydrothepia- eine variable Änderung der Wassertemperatur, die auf den betroffenen Bereich gerichtet ist und die Elastizität und Festigkeit der Venen erhöht.
  2. Sklerotherapie- Kleben einer Vene mit einem Sklerosierungsmittel, das das Gefäß aus dem Kreislauf ausschließt und zu seinem vollständigen Verschwinden führt. Das Verfahren wird mit einer speziellen Nadel ohne Skalpell durchgeführt, erfordert keine Krankenhauseinweisung des Patienten.
  3. Kompressionsstrümpfe oder Strumpfhosenzum Tonen der Gefäße. Sie helfen, Krampfadern frühzeitig zu verhindern und zu stoppen.

Um den Verlauf von Krampfadern zu lindern, können Sie auch einen elastischen Verband verwenden, der sowohl im Frühstadium der Krankheit als auch in fortgeschrittenen Fällen verwendet wird. Es übt einen gleichmäßigen Druck auf das Gewebe aus, wodurch die Durchblutung und der Gefäßtonus erhalten bleiben. Das Verbinden der Beine verringert Beschwerden, lindert Schwellungen und ein Gefühl der Schwere in den Gliedmaßen.

Eine Möglichkeit, Ihr Bein zu verbinden:

  • beugen Sie das Glied am Knie;
  • Verband von den Fingerspitzen;
  • bedecke die Ferse mit drei Umdrehungen;
  • bewegen Sie sich in Richtung Unterschenkel und Knöchel;
  • hört 10 cm vor den durch Krampfadern beschädigten Venen auf zu verbinden;
  • befestigen Sie das Ende mit einer Krawatte;

Wichtig!Überwachen Sie Ihre Gefühle 15 Minuten lang - der Verband sollte nicht übermäßig drücken, während das Tragen der Zehen nicht blass oder blau werden sollte.

Um Fehler beim Verbinden in den ersten Phasen zu vermeiden, muss ein Spezialist hinzugezogen werden.

Operational

chirurgische Methoden zur Behandlung von Krampfadern bei Frauen

Eine Operation ist eine radikalere Behandlung, die angewendet wird, wenn andere Methoden unwirksam sind. Es ist angezeigt für Patienten mit anhaltenden Durchblutungsstörungen, Gewebetrophismus, Verengung des Venenlumens, Geschwüren und Blutungen.

Im Kampf gegen Krampfadern sind die effektivsten:

  • Strippen- Entfernen des betroffenen Bereichs durch Einführen einer dünnen Sonde in das Lumen des Gefäßes. Vorteile - Schmerzlosigkeit, schnelle Genesung, ausgezeichnete kosmetische Wirkung, geringe Wahrscheinlichkeit von Rückfällen;
  • Miniflebektomie- Entfernung einer Vene durch eine Punktion. Es wird unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie durchgeführt. Hinterlässt Narben auf der Haut, zeigt jedoch eine hohe Effizienz und bewahrt die Arbeitsfähigkeit des Patienten.
  • TIPP (Transluminale Phlebektomie)ist eine innovative Methode, bei der eine Sonde mit einer Beleuchtungsquelle entlang der betroffenen Vene geführt wird. Ermöglicht es Ihnen, den betroffenen Bereich genau zu sehen. Die Vene wird unter örtlicher Betäubung entfernt, wodurch die Schmerzen des Eingriffs für den Patienten minimiert werden.
  • Ligation- Ligation einer Vene mit einem chirurgischen Faden. Dient als Ergänzung zu den vorherigen Methoden. Kontraindiziert für Patienten mit offenen Blutungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Volksheilmittel

In der Regel werden Volksheilmittel in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit eingesetzt. Sie reduzieren die Schwere äußerer Manifestationen und helfen, Schwellungen und Schmerzen loszuwerden.

Wichtig!Es sollte beachtet werden, dass die Selbstbehandlung von Krampfadern mit Volksheilmitteln den Körper schädigen kann. Bevor Sie sie verwenden, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Selbst zubereitete Produkte können als Ergänzung zur Hauptbehandlung verwendet werden.

Dazu gehören:

traditionelle Methoden zur Behandlung von Krampfadern bei Frauen
  1. Rosskastanientinktur.Schälen Sie die Kastanien (300 Gramm). Füllen Sie sie in einem Glasbehälter mit Alkohol (200 ml). Bestehen Sie zwei Wochen an einem dunklen Ort. Nehmen Sie nach den Hauptmahlzeiten dreimal täglich 30 Tropfen oral ein. Kann äußerlich angewendet werden, um die Durchblutung zu verbessern. Die Behandlung dauert einen Monat. Die Verwendung einer solchen Tinktur verdünnt das Blut und erhöht den Tonus der Gefäßwände.
  2. Abkochen von Eichenrinde.Gießen Sie kochendes Wasser über Eichenrinde (1 EL) (1 Glas). Die Mischung 20 Minuten lang erhitzen. Bestehen Sie 1 Stunde. 3 mal täglich für 1 EL konsumieren. l. Vor dem Essen.
  3. Apfelessigkompresse.Das Käsetuch in natürlichem Apfelessig (rein oder verdünnt) einweichen und auf die Stelle der Krampfadern auftragen, mit Zellophan und einem Handtuch umwickeln. Während des Eingriffs sollten Sie Ihre Füße auf ein Podest stellen. Die Sitzung dauert eine halbe Stunde. Der Kurs dauert 1-2 Monate. Die tägliche Anwendung der Kompresse hilft, Ödeme loszuwerden, den Gefäßen Elastizität zu verleihen und ihre Wände zu stärken.
  4. Kompresse aus Schöllkrautsaft.Befeuchten Sie die Bandagen mit Schöllsaft und legen Sie sie an der Stelle an, an der sich die Krankheit manifestiert. 4 Stunden aufbewahren. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage. Nach einer kurzen Pause können Sie den Vorgang wiederholen. Die Verwendung dieser Kompresse hilft dabei, die Mikrozirkulation des Gewebes wiederherzustellen und den Blutabfluss im betroffenen Bereich zu verbessern.
  5. Fußbäder.Nehmen Sie 200 Gramm Kamille und füllen Sie sie mit Wasser (3 Liter). Kochen Sie die Mischung für 10 Minuten. Wenn die Brühe auf Raumtemperatur abgekühlt ist, gießen Sie sie in ein Becken und senken Sie Ihre Beine hinein. Die Dauer des Verfahrens beträgt 20-30 Minuten. Ein solches Bad kommt perfekt mit schmerzhaften Empfindungen und Krämpfen zurecht.

Die komplexe Verwendung dieser Mittel wird dazu beitragen, den Krankheitsverlauf zu lindern, Schmerzen, Schweregefühl und äußere Manifestationen zu lindern.

Massage kann als alternative Behandlung verwendet werden. In diesem Fall sollten die Bewegungen der Hände ohne Druck leicht sein, die Richtung sollte von den Füßen zu den Hüften sein. Sie können auch auf Pneumomassage oder Hydromassage zurückgreifen, die in spezialisierten Zentren durchgeführt werden. Solche Verfahren verstärken und verbessern die Durchblutung.

Wichtig!Massage kann im Anfangsstadium der Krankheit oder als Prophylaxe verwendet werden. Bei ausgeprägten Krampfadern ist die Verwendung strengstens untersagt!

Übung

Die folgenden Sportarten sind für Frauen mit Krampfadern geeignet:

  • Gehen;
  • leichtes Laufen;
  • medizinische Gymnastik;
  • Aerobic (keine Sprünge);
  • Yoga;
  • schwimmen;
  • Radfahren.
körperliche Aktivität mit Krampfadern bei Frauen

Die Wahl der Art der körperlichen Aktivität hängt vom Stadium der Krankheit und der Schwere ihres Verlaufs ab. Das Vorhandensein eines Blutgerinnsels ist eine Kontraindikation für aktiven Sport. Auch Menschen mit Krampfadern sollten Krafttraining und zu intensives Training vermeiden.

Durch einfache Übungen kann der Krankheitsverlauf gelindert und sogar vollständig beseitigt werden:

  1. Ein imaginäres Fahrrad fahren: Legen Sie sich mit gebeugten Knien auf den Rücken. Drehen Sie die "Pedale", indem Sie den Körper anheben. Dauer - 2 Minuten.
  2. Setzen Sie sich auf den Boden. Legen Sie Ihre Hände hinter Ihren Rücken. Heben Sie mit einem gleichmäßigen linken Bein, während das rechte auf dem Boden liegt und am Knie gebeugt ist. Wiederholen Sie 5 Mal, zwei Ansätze auf beiden Beinen.
  3. Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie Ihren Körper an. Beuge deine Knie, ziehe sie bis zum Kinn und strecke sie dann. 20 Wiederholungen.

Mäßige körperliche Aktivität hilft, den Gewebetrophismus zu verbessern und die weitere Entwicklung von Krampfadern zu verhindern.

Prävention

Die Prävention von Krampfadern sollte begonnen werden, ohne auf die Manifestation der Krankheit zu warten.

Das Befolgen dieser Regeln verhindert die Entwicklung einer Pathologie:

  1. Passen Sie die Ernährung an - schließen Sie Gemüse und Obst ein, reduzieren Sie die Menge an Salz, Zucker und Fett.
  2. Nehmen Sie eine Kontrastdusche.
  3. Vermeiden Sie statische Arbeiten.
  4. Körperliche Aktivität aufrechterhalten.
  5. Vermeiden Sie Gewichtszunahme.
  6. Vermeiden Sie Dehydration.
  7. Vermeiden Sie es, Schuhe und enge Kleidung zusammenzudrücken. Tragen Sie locker sitzende Modelle und Schuhe mit mittleren Absätzen - nicht mehr als 4 cm.
  8. Massage- und Fußbäder.

Krampfadern sind kein Satz für eine Frau, sondern eine Möglichkeit des Körpers, auf sich aufmerksam zu machen. Die beste Waffe gegen eine Krankheit ist die rechtzeitige Diagnose und ein gesunder Lebensstil.