Krampfadern - Behandlung mit alternativen Methoden

Krampfadern gelten als eine der häufigsten Krankheiten. Sie manifestieren sich in Form von hervorstehenden Venen und Besenreisern an den unteren Extremitäten. Pathologie kann Thrombophlebitis verursachen, wenn sich Blutgerinnsel in den Gefäßen bilden. Sie verstopfen die Blutgefäße und provozieren Durchblutungsstörungen, Schlaganfall. Es ist notwendig, Krampfadern im Anfangsstadium ihrer Entwicklung zu behandeln.

Der Zweck der traditionellen Therapie

Die Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln wird durchgeführt, um die Durchblutung der Gefäße zu verbessern und das Blut zu verdünnen. Hierzu können Bäder, Kompressen, Salben und Tinkturen verwendet werden. Sie werden auf Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe hergestellt.

Bei der Verwendung von Rezepten für die traditionelle Medizin sollte jedoch beachtet werden, dass diese nur im Anfangsstadium der Entwicklung der Pathologie wirksam sind. Wenn sich Sternchen und Gefäßnetzwerke gebildet haben, muss ein Spezialist konsultiert werden. Darüber hinaus können die Produkte Allergien auslösen. Deshalb müssen Sie vor der Verwendung von Kompressen, Salben und Bädern sicherstellen, dass keine negativen Reaktionen auftreten.

Krampfadern betreffen hauptsächlich die unteren Extremitäten und entstehen durch stagnierende Prozesse. Traditionelle medizinische Methoden helfen, mit der Krankheit fertig zu werden und alle begleitenden Symptome zu stoppen.

Diätnahrung

Bevor Sie mit der Behandlung von Krampfadern beginnen, sollten Sie Ihre Ernährung ausbalancieren. Eine spezielle Diät muss eine Woche lang eingehalten werden, unabhängig davon, ob Übergewicht vorhanden ist oder nicht. Das Ziel der diätetischen Ernährung ist es, fetthaltige Lebensmittel zu eliminieren und die Immunität zu erhöhen, indem die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen erhöht wird.

Zunächst sollten Sie auf Backen, Butter, alkoholische Getränke, Fleisch- und Fischgerichte und scharfe Gewürze verzichten.

Früchte wie Apfel, Banane, Zitrusfrüchte sollten in der Ernährung enthalten sein. Frisches Gemüse ist auch gesund.

In den ersten beiden Tagen sollte das Menü nur aus vegetarischen Gerichten bestehen. Nach zwei Tagen können Sie Reis- oder Buchweizenbrei, Salate mit Pflanzenöl und Brennnesselsuppen essen.

Gemüsesäfte, z. B. Karotten, Kürbisse, eignen sich besonders für Krampfadern.

Die Diät wird eine Woche lang jeden Monat befolgt. Dies wird dazu beitragen, den Körper von Cholesterin zu reinigen und das Immunsystem zu stärken.

Allgemeine therapeutische Verfahren

Die traditionelle Medizin enthält viele Empfehlungen zur richtigen Behandlung von Krampfadern zu Hause. In der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie wird empfohlen, allgemeine Therapiemethoden anzuwenden. Sie helfen, die Durchblutung zu normalisieren, Folgen zu vermeiden und wirken sich positiv auf den gesamten Körper aus.

Heilbäder

Heilbäder sind bei Krampfadern wirksam. Diese Methode kann jedoch nicht bei trophischen Geschwüren und Thrombophlebitis angewendet werden.

Die Badlösung wird im Voraus hergestellt. Die besten Mittel sind Eichen-, Weiden- und Kastanienzweige. Gießen Sie alle Komponenten in einer Menge von 0, 5 kg mit einem Eimer Wasser, fügen Sie Kamille, Johanniskraut und eine Reihe von vier Packungen hinzu, die Sie in der Apotheke gekauft haben. Alles 20 Minuten kochen lassen und über Nacht stehen lassen. Bereiten Sie am Morgen eine Abkochung von drei Broten Roggenbrot vor. Alles abseihen und ins Bad geben.

Sie können auch Backpulver verwenden. Um eine Badlösung herzustellen, sollten Sie eine Packung nehmen. Wenn Sie nur Ihre Füße dämpfen müssen, fügen Sie 7 Esslöffel Backpulver pro 5 Liter Wasser hinzu.

Weiden- oder Zedernrinde wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus. Sie benötigen zwei Handvoll Baumzweige, um ein Bad zu nehmen. Sie werden mit drei Litern Wasser gegossen und 30 Minuten gekocht.

Für Fußbäder wird das Kraut der Kriechpflanze auch in einer Menge von 100 Gramm verwendet. Weidenrinde kann hinzugefügt werden, um die Effizienz zu verbessern.

Nach dem Eingriff empfehlen Experten, die Beine leicht zu massieren und sie mit vorkomprimierten Strümpfen auf einen kleinen Hügel zu legen.

Lösungen für den internen Gebrauch

Die traditionelle Medizin kennt auch viele Rezepte für die orale Verabreichung. Alle Abkochungen werden am besten in einem dicht verschlossenen Behälter oder einer Thermoskanne zubereitet. Auch bei hohen Temperaturen behalten die Kräuterpräparate ihre Eigenschaften. Sie müssen vor Gebrauch gefiltert werden. Die beliebtesten und wirksamsten bei Krampfadern der unteren Extremitäten sind:

  1. Äpfel. Vier kleine Äpfel werden mit einem Liter heißem gekochtem Wasser gebraut. Der Behälter wird eingewickelt und 4 Stunden stehen gelassen. Dann werden die Äpfel geknetet, bis Brei, Honig hinzugefügt wird. Das Mittel wird vor dem Schlafengehen auf leeren Magen eingenommen.
  2. Brennnessel. Es wird nicht nur für kosmetische Zwecke verwendet, sondern ist auch das beste Mittel gegen Krampfadern. Um die Tinktur zuzubereiten, müssen Sie drei Esslöffel getrocknete und zerkleinerte Pflanzen nehmen und einen Liter kochendes Wasser einschenken. Bestehen Sie eine Stunde lang darauf. Trinken Sie eine Stunde nach dem Essen ein Drittel des Glases.
  3. Sodalösung. Es wird in der Menge von 1 Teelöffel pro Glas verdünnt. Zweimal täglich einnehmen.
  4. Knoblauch mit Honig. Um die Lösung zuzubereiten, müssen Sie 250 Gramm Knoblauch mahlen und mit 350 Gramm Honig mischen. Bestehen Sie mindestens 10 Tage. Nehmen Sie 30 Minuten vor den Mahlzeiten einen Löffel Balsam ein. Vor der Verwendung müssen Sie sicherstellen, dass keine Allergie gegen Honig vorliegt.

Alle Rezepte der traditionellen Medizin sind nur im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit wirksam und weisen bestimmte Kontraindikationen auf. Vor Gebrauch ist eine ärztliche Beratung erforderlich. In dem Fall, in dem schmerzhafte Empfindungen aufgetreten sind und die Pathologie zu einer Thrombophlebitis geworden ist, ist es obligatorisch, einen Arzt zu konsultieren und Medikamente zu verwenden.

Tinkturen auf Alkoholbasis

Rezepte für alkoholische Tinkturen zur Behandlung von Krampfadern

Es gibt viele verschiedene Tinkturen, deren Hauptbestandteil Alkohol ist. Die Zusammensetzung enthält auch natürliche Inhaltsstoffe, die zur Wiederherstellung der Durchblutung beitragen. Die effektivsten Einstellungen sind:

  1. Kalanchoe.Die Pflanze ist in der traditionellen Medizin weit verbreitet und hat viele vorteilhafte Eigenschaften. Eine Alkohollösung wird verwendet, um die betroffenen Bereiche zu reiben. Aber es ist wichtig, es richtig zu kochen. Dazu müssen Sie die frisch geschnittenen Blätter zunächst eine Woche lang an einem kalten, dunklen Ort aufbewahren. Dann drehen Sie sie in einem Fleischwolf und gießen Wodka, dessen Menge doppelt so groß ist wie die Menge der zerkleinerten Pflanze. Das Werkzeug wird erneut 7 Tage lang infundiert und gefiltert.
  2. Wiesenblumen sammeln.Diese sind in der Apotheke erhältlich. Aus Effizienzgründen können Sie Eichen- und Schachtelhalmrinde hinzufügen. Die Kräutersammlung wird mit einem Liter Alkohol gegossen und eine Woche lang darauf bestanden. Das Tool wird zur Behandlung von Geschwüren und zur Linderung von Entzündungen eingesetzt. Täglich zweimal täglich auf die betroffene Stelle auftragen.
  3. Weiße Akazienblüten.Die Tinktur wird für eine Woche vorbereitet und zum Abwischen der Haut verwendet. Gießen Sie eine Mischung aus Akazienblüten und Birken- oder Kiefernknospen mit Wodka oder Alkohol im Verhältnis 2: 3.

Bei Krampfadern hilft eine Tinktur auf Adams Apfel auch, die Symptome zu stoppen und die Durchblutung wiederherzustellen. Die Frucht ist giftig und es ist strengstens verboten, sie im Inneren zu verwenden. Das Werkzeug wird zum Reiben des betroffenen Bereichs verwendet und ist innerhalb eines Monats vorbereitet.

Amanita-Infusionen werden in Dörfern verwendet. Diese Behandlungsmethode ist heute jedoch selten, da Pilze erst am Ende des Sommers erscheinen und frisch verwendet werden. Darüber hinaus vertraut nicht jeder einer solchen Medizin.

Salben gegen Krampfadern

Cremes und Salben auf Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe mit Krampfadern bleiben länger auf der Hautoberfläche. Dadurch wirken die Wirkstoffe lange auf die betroffenen Gefäße. Für ihre Herstellung werden Flachsbrühe, Öle und Fett verwendet.

Enthält auch Abkochungen verschiedener Kräuter:

  • Kamille;
  • Klee;
  • Eukalyptus;
  • Rosmarin;
  • melissa;
  • lila;
  • Wermut;
  • fir;
  • Klettenwurzel;
  • Ringelblume.

Ingwer- und Zwiebelschalen werden auch zur Herstellung der Brühe für Salben verwendet. Alle Komponenten sollten zu gleichen Anteilen gebraut und mit der Basis gemischt werden. Salben können lange gelagert werden, so dass sie nicht täglich zubereitet werden müssen. Stellen Sie sie nach Gebrauch in den Kühlschrank.

Dachsfett ist besonders bei Krampfadern beliebt. Es hilft nicht nur, die Durchblutung wiederherzustellen, sondern auch die Gefäßwände zu stärken und die Immunität zu verbessern. In vielen nördlichen Völkern wurde Bärenfett zur Behandlung der Krankheit verwendet. Es hat auch viele vorteilhafte Eigenschaften.

Shilajit-Salben sind ebenfalls beliebt und können in der Apotheke gekauft werden.

Komprimiert bei Krampfadern

Rezepte der traditionellen Medizin zur Behandlung von Krampfadern

Für Kompressen werden verschiedene Komponenten verwendet, z. B. Zypressen, Kartoffeln, Sandelholzöl. Am beliebtesten sind Kletten- und Kohlblätter. Sie enthalten viele nützliche Vitamine und Mineralien, die sich positiv auf die Venen und den Körper insgesamt auswirken. Die traditionelle Medizin kennt viele Rezepte, darunter:

  1. Klette und Meerrettich. Erwärmen Sie zuerst ein Blatt einer der Pflanzen, indem Sie es auf einen Wasserkocher oder Topf stellen. Legen Sie ein kleines Stück Bandage auf die betroffene Hautpartie, dann ein Blatt und befestigen Sie die Bandage. Die Behandlungsdauer beträgt fünf Eingriffe, die jeden zweiten Tag vor dem Schlafengehen durchgeführt werden. Der Verband wird am Morgen entfernt. Das Mittel lindert Schmerzen und verbessert den Gesamtzustand.
  2. Salbe und Klette. Die Pflanze wird nur frisch verwendet. Die Kompression erfolgt nach dem Auftragen der Salbe auf den betroffenen Bereich. Dann wird ein Klettenblatt angelegt und Kompressionsstrümpfe angezogen. Der Verband wird alle drei Tage gewechselt und die Therapiedauer beträgt drei Monate.
  3. Kosmetischer Ton. Es wird bei Raumtemperatur in Wasser zu einer dicken homogenen Masse verdünnt. Tragen Sie das Produkt auf die betroffenen Stellen auf und fixieren Sie es mit einem Verband in zwei Schichten. Dann wieder Ton auftragen, mit einem Verband sichern. Die Schicht muss also mindestens 1, 5 Zentimeter betragen. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit absorbiert wird, wickeln Sie den Verband mit einem Leinentuch und mit einem Wollschal um. Die Beine sollten auf einem kleinen Hügel gehalten werden. Der Eingriff dauert 3 Stunden, danach wird der Verband entfernt.
  4. Kartoffeln. Kompressen werden auch auf der Basis von Kartoffeln oder Spitzen hergestellt. Reiben Sie das Gemüse auf einer feinen Reibe und befeuchten Sie einen Verband im entstehenden Saft. Das Verfahren wird am besten nachts durchgeführt.

Aloe-Kompressen sind nützlich bei Krampfadern. Es werden nur frisch geschnittene Blätter verwendet. Tomaten-Dressings sind ebenfalls wirksam. Sie werden mehrere Stunden angewendet. Tomaten haben die einzigartige Eigenschaft, die Durchblutung in kurzer Zeit zu verbessern, und bei Krampfadern werden sie nicht nur zur oralen Verabreichung verwendet. Zwiebeln sind wegen ihres charakteristischen Geruchs nicht beliebt, aber sie sind auch sehr effektiv.

Viele Experten empfehlen Salzverbände für Krampfadern. Sie lindern Schmerzen, Entzündungen und verbessern die Durchblutung. Auch wenn für viele Diäten eine Reduzierung der Salzmenge empfohlen wird, wirken sich bei der Entstehung von Krampfadern die Salzverbände positiv aus.

Andere Behandlungen

Bienen werden auch zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Ihr Stich enthält eine Substanz namens Hirudin. Es verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Der Bienenstich sollte direkt in den Knoten ausgeführt werden.

Propolis ist besonders beliebt. Es wird sowohl zur frischen Einnahme als auch zur Herstellung von Salben und Kompressen verwendet.

Mit Krampfadern können Sie auch ein Jodnetz herstellen. Es wird über Nacht mit einem Wattestäbchen aufgetragen.

Folgen der Heimtherapie

Die Verwendung traditioneller Arzneimittel kann einige negative Folgen haben. Bei Verwendung von ätherischen Ölen, Honig, Propolis wird eine allergische Reaktion beobachtet.

Personen mit etablierten Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Trakts sollten bei der Verwendung von oralen Produkten vorsichtig sein.

Vorbeugende Maßnahmen

Um sich vor der Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten zu schützen, sollten Sie eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen ergreifen:

  1. Nehmen Sie eine Kontrastdusche. Es hilft, die Blutgefäße in guter Form zu halten. Die Dusche wirkt sich auch positiv auf die Durchblutung aus.
  2. Schwimmen gehen. Ein Besuch im Pool hilft, die Blutstagnation in den Gefäßen zu bekämpfen.
  3. Gehen Sie so weit wie möglich, um Krampfadern vorzubeugen.
  4. Überwachen Sie während der Schwangerschaft sorgfältig Ihre Gesundheit, da während dieser Zeit eine Frau am anfälligsten für die Entwicklung der Krankheit ist.
  5. Richtig essen. Die Diät sollte so wenig fetthaltige und würzige Lebensmittel wie möglich enthalten.

Die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen verringert die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Krampfadern erheblich. Wenn Symptome einer Pathologie auftreten, können traditionelle Medizinrezepte verwendet werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass ihre Verwendung gesundheitsschädlich sein kann. Deshalb sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.