Gymnastik bei Krampfadern der unteren Extremitäten: nützliche Übungen

Übungen für Krampfadern

Krampfadern sind eine häufige Pathologie bei Frauen über dreißig. Es tritt auch bei Männern auf, aber viel seltener. Am häufigsten in den unteren Extremitäten eingesetzt. Auch wenn äußerliche Manifestationen von Krampfadern unsichtbar sind, kann dies das Leben eines Kranken erschweren. Speziell vom Arzt ausgewählte Übungen und die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten helfen, den schmerzhaften Zustand mit Krampfadern der unteren Extremitäten zu lindern.

Warum treten Krampfadern auf?

In jedem Fall sind die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit unterschiedlich. Hier ist eine Liste der gängigsten:

  • erbliche Veranlagung, Schwäche der Venenwände;
  • dickes Blut aufgrund von Unterernährung oder chronischen Krankheiten;
  • schlechte Gewohnheiten (Alkoholmissbrauch und Rauchen) wirken sich äußerst negativ auf den Zustand der Venenwand aus;
  • Fettleibigkeit: Übergewicht führt oft zu einer extremen Belastung der Venen;
  • Mangel an Vitaminen und Mikroelementen (für die Gesundheit der Venen sollte ein Mangel an Jod, Selen, Magnesium, Kalzium, Pyridoxin, Nikotinsäure nicht erlaubt sein);
  • ständiges Stehen oder sitzende Lebensweise (Stagnation von Blut in den Venen);
  • Eine Schwangerschaft ist aufgrund einer starken Gewichtszunahme einer Frau oft ein entscheidender Faktor für die Entstehung von Krampfadern.
Krampfadern an den Beinen wie man mit Übungen behandelt

Symptome und charakteristische Anzeichen der Krankheit

Die Krankheit ist an folgenden Symptomen zu erkennen:

  • das Auftreten von Knötchen auf dem Rücken und der Innenseite des Beins;
  • durchscheinende Gefäße und Kapillaren im Bereich des Kniegelenks;
  • Beinschmerzen, Brennen und Unwohlsein;
  • erhöhte Ermüdung der Beine;
  • Schwellung der Füße und Knöchel;
  • akute Attacken im Kniebereich: Schmerzen und Brennen;
  • die Ausdauer der Beine ist stark reduziert.

Die Symptome von Krampfadern in den Beinen können von Person zu Person unterschiedlich sein. Meistens ist die Intensität der Symptome bei Frauen höher als bei Männern. In einigen Fällen beginnt die Manifestation der Krankheit nach der Schwangerschaft, da sich das Blut in dieser Zeit verdickt und außerdem das Übergewicht stark zunimmt. Wie behandelt man Krampfadern, wenn Pillen während der Schwangerschaft verboten sind? Einfache und effektive Bewegungstherapie-Übungen werden hier Abhilfe schaffen.

Nach der Geburt lassen Krampfadern möglicherweise lange Zeit nichts von sich wissen oder äußern sich mit seltenen Symptomen wie Brennen und Ermüdung der Extremitäten. Der Inzidenzgipfel tritt im Alter von vierzig bis fünfzig Jahren auf.

Krampfadern mit Sport behandeln

Warum werden Frauen häufiger krank?

Männer leiden nur in einem Fall an Krampfadern: bei einer erblichen Veranlagung für dickes Blut und dünn, zerbrechlich und empfindlich gegenüber äußeren Reizstoffen der Venenwände. Selbst bei einer natürlichen Veranlagung bereitet ihnen die Krankheit meist nicht so viele Unannehmlichkeiten wie Frauen.

Der hormonelle Hintergrund einer gesunden Frau ist gegenüber den Venenwänden ziemlich aggressiv. Außerdem wirkt sich eine Schwangerschaft aufgrund eines Anstiegs von hCG (Choriongonadotropin) und schnell wachsendem Gewicht (eine schwere Belastung der Beine) immer negativ auf die Venen aus. Infolgedessen werden mit etwa vierzig Jahren bei 65 % des schönen Geschlechts Krampfadern der unteren Extremitäten diagnostiziert.

Grundregeln für die Übungen

Die Bewegungstherapie bei Krampfadern ist eine wirksame und sichere Methode, um den Zustand zu lindern. Blutverdünnende Medikamente sollten nicht dauerhaft eingenommen werden und alkoholische Tropfen belasten Leber und Magen-Darm-Trakt unnötig. Gymnastik mit Krampfadern wird zu einer echten Rettung. Natürlich werden die holprigen Venen unter der Haut durch Bewegung nicht vollständig beseitigt (nur eine Operation kann dies tun). Aber sie werden die Schmerzen perfekt lindern.

  1. Gymnastik mit Krampfadern sollte zwei bis drei Stunden nach dem Essen durchgeführt werden. Es ist schwierig, mit vollem Magen Übungen zu machen. Aber auch im Hungerzustand nützt Gymnastik wenig - ein müder Körper braucht Nahrung und keinen Stress.
  2. Sie sollten sich mit einer Flasche Wasser eindecken. Alle Übungen werden in einem ziemlich intensiven Tempo durchgeführt, und eine angemessene Menge Wasser ist sehr wichtig. Sie sollten trinken, sobald die Notwendigkeit besteht.
  3. Übermäßige Überarbeitung ist nutzlos. Die körperliche Leistungsfähigkeit sollte maximal genutzt werden, aber Sie sollten Ihren Gesundheitszustand nicht auf den Zustand einer "gepressten Zitrone" bringen.
  4. Gymnastik für Krampfadern schließt Leichtathletikübungen aus. Seilspringen, Laufen, Kniebeugen - solche Übungen bringen nicht nur keine Linderung, sondern verursachen auch erhöhte Schmerzen. Es ist notwendig, diejenigen Übungen zu wählen, die keine Blutstauung in den unteren Extremitäten verursachen.
  5. Während der Übungen sollten Sie so tief und frei wie möglich atmen. Es ist ideal, Brust- und Zwerchfellatmung abzuwechseln.
Übung für Krampfadern

Die Bedeutung eines richtigen Aufwärmens

Vor jeder Übungsreihe solltest du ein kleines Aufwärmen machen. Es ist notwendig, um die Durchblutung zu beschleunigen und Gelenkverletzungen auszuschließen.

  1. Füße schulterbreit auseinander. Arme heben, strecken, tief durchatmen. Senken Sie beim Ausatmen Ihre Schultern und Arme und versuchen Sie, Ihre Füße mit den Fingern zu erreichen.
  2. Seitliche Biegungen: Führen Sie sanft und langsam aus. Keine plötzlichen Bewegungen. Strecken Sie sich so tief wie möglich nach links, dann nach rechts.
  3. Vorwärtsbeugen: Versuchen Sie, die Füße mit den Fingerspitzen zu erreichen. Mit der Zeit wird sich die Flexibilität verbessern und es wird möglich sein, mit den Ellbogen den Boden zu erreichen. Dies ist möglich, wenn Sie vor jeder Bewegungstherapie-Sitzung gewissenhaft und ehrlich ein Aufwärmen durchführen.
  4. Kopfdrehungen: Mit dem linken Ohr zur linken Schulter greifen und umgekehrt, dann das Kinn zur Brust, dann langsame und sanfte Drehbewegungen von einer Schulter zur anderen machen.
  5. Ausfallschritte mit Beinen: abwechselnd linkes und rechtes Knie nach vorne stellen. Dies wird dazu beitragen, die Rückseite Ihres Oberschenkels zu dehnen. Bei Ausfallschritten ist darauf zu achten, dass das Knie nicht über die Zehe hinausragt. Andernfalls können sich die Knieschmerzen verschlimmern.
Sportübungen für Krampfadern

Übung "Fahrrad"

Diese einfache Körperbewegung kennt jeder aus dem Schulsportunterricht. Es wird in Rückenlage durchgeführt. Übung "Fahrrad" sollte wie folgt durchgeführt werden:

  • heben Sie gerade Beine an, während der Rücken und der untere Rücken fest auf den Boden gedrückt werden;
  • senken Sie ein Bein um 30-45 Grad und beschreiben Sie es in einem Halbkreis und heben Sie es wieder an;
  • Beginnen Sie parallel die Bewegung mit dem anderen Bein und beschreiben Sie damit auch einen Halbkreis;
  • Wiederholen Sie die Aktionen nacheinander und imitieren Sie das Radfahren in der Luft.

Trotz der scheinbaren Einfachheit ist es ziemlich schwierig, die Übung durchzuführen. Es belastet die Waden und Oberschenkel hervorragend, ohne die Venen zu belasten. Fördert die Beschleunigung der Durchblutung.

Übung "Schere"

Die Krampfadergymnastik der unteren Extremitäten ist ohne diese einfache, aber effektive Übung nicht vollständig. "Scheren" belasten den M. rectus abdominis hervorragend. Sie beschleunigen die Blutzirkulation in den Extremitäten, lassen das Blut nicht in den Venen stagnieren.

Ausgangsposition - auf dem Rücken liegend. Heben Sie abwechselnd das linke Bein gerade, dann das rechte. Dadurch werden der Quadrizeps und die Bauchmuskeln gestrafft. Führen Sie mit jedem Bein mindestens zehn Mal durch.

Übung "Birke"

Die Vorteile dieser Yoga-Asana sind großartig. Obwohl diese Übung in unserem Land liebevoll "Birke" genannt wird, kommt sie tatsächlich aus Indien.

Ausgangsposition - auf dem Rücken liegend. Heben Sie gerade Beine gerade nach oben. Strecken Sie Ihre Zehen je nach körperlicher Leistungsfähigkeit so hoch wie möglich. Wenn es funktioniert, stellen Sie sich auf Ihre Schulterblätter.

Der Vorteil der Übung "Birke" besteht darin, die Durchblutung zu beschleunigen. Krampfadern entstehen, weil bei ständigem Stehen oder einer sitzenden Lebensweise Blut in den Venen stagniert. "Birke" ist ein idealer Weg, um den Blutabfluss aus den unteren Extremitäten zu provozieren.

Schwungbeine mit Krampfadern

Ausgangsposition - auf allen Vieren stehend. Schwingen Sie abwechselnd das linke und das rechte Bein und versuchen Sie, die Ferse des Arbeitsgliedes so weit wie möglich zu bringen.

Die Übung "Beine schwingen" fördert die Beschleunigung der Durchblutung. Der Tonus der Venen verbessert sich. Wenn Sie regelmäßige Bewegung mit der Einnahme von Venotonika kombinieren, lässt das Ergebnis nicht lange auf sich warten.

Wie lange dauert die Übung? Optimal - mindestens zwanzig bis dreißig Mal mit jedem Bein in einem schnellen Tempo. Dies dauert etwa eine Minute. Es sind drei bis vier Ansätze erforderlich, damit der therapeutische Effekt eintritt.

Yoga-Übungen für Krampfadern

Dehnung der Kniesehne

Bei Krampfadern der unteren Extremitäten müssen die Übungen mit Dehnungen abgeschlossen werden. Besonderes Augenmerk sollte auf die Kniesehnen gelegt werden.

Sitzen Sie auf dem Boden auf Ihrem Gesäß, strecken Sie Ihre Arme so weit wie möglich und versuchen Sie, mit den Zehenspitzen zu greifen. Fast alle Frauen mit Krampfadern an den Beinen verspüren in diesem Moment leichte Schmerzen im Kniebereich. Haben Sie keine Angst davor: Leichte Beschwerden hingegen weisen auf die richtige Dehnungsleistung hin.

vor und nach der Behandlung von Krampfadern mit Übungen

Split für Krampfadern

Diese Frage interessiert viele Frauen mit Krampfadern an den Beinen. Ist es möglich, auf der Schnur zu sitzen, verschlimmert dies nicht den Zustand der Venen?

Nein, Spagat, sowohl längs als auch quer, sind ausgezeichnete Übungen zur Verbesserung des Venentonus. Die Hauptbedingung ist, sanft und vorsichtig darauf zu sitzen. Es sollten keine scharfen Schmerzen oder Beschwerden auftreten. Nur in diesem Fall ist das Garn von Vorteil. Auf keinen Fall sollten Sie auf der Schnur sitzen, wenn sie von einem stechenden Schmerz in den Füßen oder Knien begleitet wird.

Atemgymnastik bei Krampfadern

Bei Übungen sollte man die Atmung nicht vergessen. Es gibt sogar ein spezielles System unter Yogis - Pranayama. Diese Lehre konzentriert sich auf die Bedeutung des Tempos und der Tiefe der Atemzüge. Während der Übungen sollten Sie so tief und frei wie möglich atmen. Es ist ideal, Brust- und Zwerchfellatmung abzuwechseln.

  1. Die Brustatmung wird bei intensivem Training geübt. In diesem Fall ist der Atem tief, die Brust hebt sich. Die Ausatmung ist scharf, wenn sie durchgeführt wird, fällt die Brust stark ab.
  2. Zwerchfellatmung ist die Durchführung von Ein- und Ausatmung mit der Verbindung des Bauches. Beim Einatmen nimmt es an Größe zu, beim Ausatmen fällt es ab.

Yoga, Pilates, Callanetics - das sind die Arten der körperlichen Aktivität, die Frauen und Männern mit Krampfadern der unteren Extremitäten gezeigt werden.

Krampfadern mit Sport behandeln

Yoga-Tipps: Wie man die Manifestationen von Krampfadern reduziert

Wie behandelt man Krampfadern, wenn die Methoden der offiziellen Medizin aus dem einen oder anderen Grund nicht geeignet sind? Blutverdünnende Medikamente sind giftig für Leber und innere Organe. Daher ist ein Empfang ohne Unterbrechung nicht möglich. Einfache Ratschläge von Yogis, wie man die Manifestationen von Krampfadern loswerden kann, sind in der ersten Phase besonders effektiv.

  1. Trinken Sie ausreichend Wasser - mindestens eineinhalb Liter pro Tag.
  2. Frische Beeren und Früchte sollten jeden Tag in der Ernährung vorhanden sein. Es ist notwendig, das Gewebe des Körpers maximal mit Ascorbinsäure zu sättigen. Um dies zu tun, müssen Sie sich auf den Verzehr von Zitrusfrüchten stützen.
  3. Geben Sie täglichen Übungen und Asanas mindestens zwanzig Minuten. Bevor Sie mit der Gymnastik beginnen, sollten Sie sich am Ende leicht aufwärmen - ein Hingucker.
  4. Das Dehnen muss sehr sorgfältig durchgeführt werden, damit es keine Schmerzen verursacht.
  5. Parallel zur Übung sollten Sie Ihre Atmung überwachen. Die Sättigung der Blutzellen mit Sauerstoff ist ein wichtiger Punkt, der hilft, eine Verdickung und die Bildung von Blutgerinnseln, Knoten und Knicken zu vermeiden.