Phlebeurysma

Phlebeurysma

Krampfadern oder Krampfadern gehören zu den häufigsten Erkrankungen unserer Zeit.

Weltweit leidet jede dritte Frau und jeder zehnte Mann an Krampfadern.

Die Krankheit schreitet voran und wird immer „jünger": Unter den Patienten sind oft Menschen zwischen 25 und 45 Jahren.

Krampfadern sind eine Krankheit, bei der sich die Blutgefäße (Venen) in den unteren Extremitäten einer Person verlängern und erweitern. Dieser Prozess wird von einer Verdünnung der Wände der Venengefäße und der Bildung von Krampfadern begleitet.

Krampfadern treten in der Regel mit einem Anstieg des Venendrucks auf.

Es gibt verschiedene Arten von Krampfadern:

  • Krampfadern der unteren Extremitäten (der häufigste Typ);
  • Krampfadern des kleinen Beckens;
  • Krampfadern der Speiseröhre und des Magens;
  • Krampfadern des Samenstrangs und des Hodens (am seltensten).

Ursachen von Krampfadern

Die häufigste Ursache ist eine genetische Veranlagung. Der Hauptauslöser bei einem Klappenversagen ist eine erhöhte körperliche Aktivität am Körper. Unter den sekundären, "erworbenen" Ursachen von Krampfadern werden unterschieden:

  • Fettleibigkeit;
  • Schwangerschaft;
  • Diabetes mellitus jeglicher Art;
  • Veränderungen im Hormonhaushalt;
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • unbequeme hochhackige Schuhe tragen;
  • enge Unterwäsche tragen, die die Venen zusammendrückt;
  • berufliche Faktoren, in denen eine Person gezwungen ist, lange Zeit zu stehen.

Symptome und Anzeichen von Krampfadern

Die erste Manifestation der Krankheit ist das Auftreten von Besenreisern, die wie kleine bläuliche oder rötliche Flecken aussehen, die durch die Haut erscheinen. Krampfadersterne befinden sich entlang der gesamten Beinlänge, insbesondere an den Stellen, an denen sich die Venen befinden. Parallel zu den ersten sichtbaren Symptomen von Krampfadern treten bei Patienten erhöhte Müdigkeit und Schweregefühl in den Beinen auf, die verschwinden, wenn die Gliedmaßen in eine horizontale Position gebracht werden. Aber die Schwere lässt nicht nach und kehrt zurück, sobald der Patient eine aufrechte Position einnimmt.

Weitere sichtbare Symptome von Krampfadern sind auf dem Foto sichtbar:

  • das Venennetz wird sichtbarer;
  • die Beine sind geschwollen und geschwollen;
  • die Haut an den Beinen wird dünner;
  • konvexe Knoten bilden sich an den Venen;
  • an den Beinen erscheinen rötlich-braune Flecken;
  • Geschwüre bilden sich, Blutungen beginnen.
Krampfadern an den Beinen

Krampfadern, deren Symptome Sie beobachten können, sind eine heimtückische Krankheit, die zu Beginn der Krankheit am einfachsten zu bewältigen ist. Besuchen Sie daher bei den ersten Symptomen einen Facharzt - einen Phlebologen.

Komplikationen von Krampfadern entwickeln sich oft zu so schwerwiegenden Erkrankungen wie Thrombophlebitis, Thrombose, Ekzem, Erysipel, Thromboembolie.

Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten

Die komplexe Behandlung von Krampfadern an den Beinen besteht aus Kompression und medizinischer Korrektur.

Anlegen spezieller Kompressionsstrümpfe

Diese Phase der Behandlung umfasst das Tragen von speziellen Strümpfen, Strumpfhosen und Socken. Dessous werden je nach Krankheitsverlauf gekennzeichnet und in 4 Klassen eingeteilt:

  • klasse Nummer 1 - für Schmerzen in den Gliedmaßen und Beschwerden;
  • Klasse Nummer 2 - wenn Sterne erscheinen und andere Veränderungen sichtbar sind;
  • Klasse Nummer 3 - mit der Manifestation von vaskulären Venenknoten;
  • Klasse Nummer 4 - mit anhaltenden Komplikationen.

Salbe für Krampfadern an den Beinen und Tabletten für Krampfadern

Zur Behandlung der Erkrankung im Frühstadium werden hauptsächlich Salben gegen Krampfadern verwendet. Tabletten werden im Rahmen einer komplexen Therapie verschrieben oder in Fällen, in denen eine lokale Anwendung des Arzneimittels nicht möglich ist. Das am besten geeignete Medikament wird von einem Spezialisten ausgewählt.

Komplexe Behandlung von Krampfadern zu Hause

Die Behandlung von Krampfadern zu Hause erfolgt unter Berücksichtigung der auftretenden Exazerbationen und anderer Merkmale des Krankheitsverlaufs. Die Hauptsache bei der Behandlung besteht darin, die weitere Ausbreitung der Pathologie zu verhindern und die Krankheit vollständig zu lindern. Zu Hause können Sie unter ärztlicher Aufsicht folgende Aktivitäten durchführen:

  • unabhängig Kräuterinfusionen und Abkochungen verwenden;
  • tonische und schmerzlindernde Kompressen auftragen;
  • Nehmen Sie regelmäßig an therapeutischen Übungen und Verhärtungen bei Krampfadern teil.

Empfohlenes Übungsset für Krampfadern der Beine:

  1. Setzen Sie sich auf den Boden und legen Sie Ihre Hände hinter Ihrem Rücken auf den Boden. Der Körper ist ungefähr 45 Grad zum Boden. Heben Sie Ihr Bein an und halten Sie es für 5 bis 10 Minuten in dieser Position. Wiederholen Sie die gleiche Übung für das andere Bein.
  2. Ausgangsposition - stehend, Beine zusammen. Stehe langsam auf deinen Zehen. Sinken Sie scharf und schnell auf Ihren Fersen. Mache bis zu 10 Sätze.
  3. Leg dich auf deinen Rücken. Legen Sie Ihre Hände auf den Boden. Hebe deine Beine hoch. Beuge und beuge deine Beine zusammen. Mach es 10-15 mal. 2 Minuten ruhen. Wiederholen Sie die Übung.

Behandlung von Krampfadern mit Volksheilmitteln

  1. Behandlung von Krampfadern mit Kartoffeln. Kartoffeln haben eine schmerzlindernde Wirkung auf Krampfadern. Fünf mittelgroße, geschälte Kartoffeln fein reiben. Das resultierende Püree wird in einer dünnen Schicht auf die Läsionen an den Beinen aufgetragen. Nach vier Stunden die Kartoffelmasse mit warmem Wasser abspülen.
  2. Behandlung von Krampfadern mit Äpfeln. Dieses Mittel verbessert den Appetit, den Schlaf und reinigt das Blut. 1 Liter Wasser aufkochen. Drei mittelgroße Äpfel in kochendes Wasser geben, in jeweils 4 Scheiben schneiden. Nach 3 Minuten vom Herd nehmen und 4 Stunden an einem warmen Ort „reifen" lassen. Als nächstes das abgekühlte Apfelmark mit Wasser mischen, abseihen. Nehmen Sie 50 mg vor den Mahlzeiten mit einem Esslöffel Honig zweimal täglich ein - morgens und abends.
  3. Behandlung von Krampfadern mit Öl und Knoblauch. Diese Kompresse wird nachts gemacht. Mahlen Sie den Knoblauch mit Butter in einem Verhältnis von 1 Teil Knoblauch zu 2 Teilen Butter. Abends die entstandene Mischung auf die hervorstehenden Adern auftragen, Pergamentpapier darauf legen und mit einem Verband sichern. Halten Sie Ihre Füße unter der Decke warm. Morgens mit warmem Wasser abspülen.
  4. Behandlung von Krampfadern mit gefiederter Kalanchoe. Die Tinktur hat eine gute analgetische Wirkung. Gießen Sie 70 % verdünnten Alkohol in ein halbes Liter Glas mit gewaschenen Kalanchoe-Blättern. 2 Wochen an einen dunklen Ort stellen. Vor dem Zubettgehen die Füße und Beine mit Tinktur schmieren. Vor Gebrauch gut schütteln. Die maximale Bewerbungsdauer beträgt nicht mehr als 3 Monate.
  5. Behandlung von Krampfadern mit Rosskastanie. Gießen Sie 50 g Rosskastanienblüten mit 500 ml 96%igem Alkohol. 2 Wochen an einem dunklen Ort lagern, den Behälter täglich einmal täglich schütteln. Die Tinktur abseihen. Verbrauchen Sie innerhalb von 1 EL. Löffel vor den Mahlzeiten, 3-mal täglich. Behandlungsverlauf: nicht länger als 7 Tage. Dann machen Sie 14 Tage Pause. Sie können den Kurs noch einmal wiederholen.

Progressive Behandlung von Krampfadern

  • Sklerotherapie. Unter dem Einfluss einer Substanz, die mit einer Spritze injiziert wird, wird die Problemvene verstopft (verklebt) und das Blut fließt durch gesunde Gefäße. Das Verfahren wird nur verordnet, wenn die Venenknoten nicht zu groß sind.
  • Endovasale Laserkoagulation. Es wird in der Anfangsphase verwendet. Wenn sie einem Laser ausgesetzt werden, werden Krampfadern "Sterne" blockiert und verschwinden nach 10-12 Tagen. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.
  • Ozontherapie. Besenreiser werden durch das Anhaften von Ozon am Problemgefäß verstopft. Ozon wird mit einer kleinen Nadel in das Lumen des Gefäßes eingespeist.
  • Phlebektomie. Entfernung der betroffenen Venen mit einer Operation. Es wird in Fällen verwendet, in denen die vorherigen Behandlungsarten nicht das gewünschte Ergebnis liefern. Innerhalb von 24 Stunden nach der Operation kann der Patient das Krankenhaus verlassen, muss jedoch je nach Operationsergebnis für 1 bis 6 Monate spezielle Unterwäsche tragen.
Venenverödung bei Krampfadern

Vorbeugung von Krampfadern

Um Krampfadern vorzubeugen, müssen Sie die folgenden einfachen Empfehlungen befolgen:

  • bei sitzender Arbeit - machen Sie eine Gymnastikpause oder zumindest einen Spaziergang;
  • beim Arbeiten "an den Füßen" - im Gegenteil, um Zeit für entspannende Ruhe zu finden;
  • Überarbeitung vermeiden, aber einen aktiven Lebensstil führen;
  • Übergewicht loswerden, abnehmen, Figur korrigieren;
  • auf unbequeme hochhackige Schuhe verzichten (oder das Tragen einschränken);
  • schlechte Gewohnheiten wie Rauchen, Alkoholkonsum aufgeben;
  • kreuzen Sie beim Sitzen nicht die Beine, diese Angewohnheit ist sehr schädlich für die Venen;
  • keine enge Unterwäsche oder eng anliegende Kleidung tragen;
  • bevorzugen Sie Gemüse und Obst in der Ernährung, schließen Sie Süßigkeiten aus;
  • treiben Sie regelmäßig Sport, nehmen Sie eine Kontrastdusche;
  • in Ruhe die Beine für kurze Zeit 15-20 cm über dem Herzen platzieren (im Liegen);
  • Verwenden Sie eine Orbitbahn, einen Heimtrainer, fahren Sie mit dem Fahrrad;
  • sich regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen unterziehen.