Retikuläre Krampfadern der unteren Extremitäten

Jeder weiß, was das ist, aber was Krampfadern mit einem so schönen Namen ausmacht, ist nur denjenigen bekannt, die dieses Problem hatten. Für retikuläre Krampfadern ist es wichtig, die Ursache ihres Auftretens, die Symptome der Manifestationen und die Behandlungsmethoden und Vorbeugungsmethoden zu kennen. Diese Art von Krampfadern wird auch „Kosmetik" genannt, da sie die dünnen Gefäße an der Oberfläche unter der Haut angreift und diese ästhetisch unattraktiv macht.

Ursachen des Auftretens

Krampfadern vom retikulären Typ haben eine erbliche Ätiologie und werden am häufigsten von den Eltern auf Kinder übertragen. Es wird nicht die Krankheit selbst übertragen, sondern der Aufbau der Gefäße so, dass es in Zukunft zu Krampfadern kommt.

Ultraschalldiagnostik von retikulären Krampfadern der Beine

Nicht nur erbliche Gene können auch die Strukturen von Blutgefäßen verändern, sondern auch andere Faktoren. Diese beinhalten:

  • schlechte Gewohnheiten - Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • gestörter Stoffwechsel;
  • erworbene Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens;
  • Hepatitis, Zirrhose;
  • Wechseljahre;
  • Hormontherapie;
  • falsche Ernährung;
  • Übergewicht;
  • übermäßige körperliche Aktivität.

Darüber hinaus sind Krampfadern dieser Art anfällig für Menschen, deren Arbeit oder Art der Aktivität mit ständigem Stehenbleiben verbunden ist.

Ein Merkmal der retikulären Krampfadern ist ihre Verbreitung unter dem schönen Geschlecht. Laut Statistik treten mehr als 90% der Fälle von Netzen an den Beinen bei Frauen auf, und dies ist auf die Eigenschaften des Körpers zurückzuführen.

Hormonelle Veränderungen können den Zustand der Venen beeinträchtigen und Krampfadern verursachen. Dieser Faktor, der sich negativ auf die Blutgefäße auswirkt, kann nicht nur pathologische Störungen und endokrine Störungen verursachen, sondern auch natürliche Veränderungen des Hormonspiegels wie Schwangerschaft, Geburt und Wechseljahre.

Auch die Behandlung mit hormonellen Medikamenten und Verhütungsmethoden kann zu einer Nebenwirkung in Form von Krampfadern werden. Frauen nach der ersten oder zweiten Schwangerschaft, die keinen Kinderwunsch mehr haben möchten, beginnen relativ früh mit der Einnahme der Antibabypille und nehmen sie ohne Unterbrechung vor den Wechseljahren ein, ohne mögliche Nebenwirkungen zu vergessen. Wenn eine Frau auch raucht, dann ist die retikuläre Form der Krampfadern am harmlosesten, wie eine solche Kombination enden kann.

Tabletten gegen retikuläre Krampfadern

Wie bereits erwähnt, ist der Erbfaktor sehr wichtig und Gefäßschwäche wird ebenso übertragen wie Augenfarbe oder Gesichtszüge. Wenn Eltern mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sind, sollte für das Kind die Prävention unmittelbar nach der Geburt beginnen.

Auf der Suche nach Attraktivität und Schönheit wenden Frauen alle möglichen Methoden an, und High Heels wirken sich nicht optimal auf den Zustand der Venen in den Beinen aus. Das ständige Tragen von unbequemen Schuhen und engen Hosen ist einer der Hauptgründe für die Entstehung von retikulären Krampfadern.

Symptome der Krankheit

Das Hauptzeichen von retikulären Krampfadern ist das Auftreten charakteristischer Gefäßnetzwerke unter der Hautoberfläche in der oberen Schicht der Epidermis. Ohne Ausdehnung sind gesunde Venen nicht sichtbar, aber bei den ersten Anzeichen einer Ausdehnung treten bläuliche Venen auf, ähnlich wie kleine blaue Flecken nach einem blauen Fleck.

Darüber hinaus sind retikuläre Krampfadern der unteren Extremitäten für andere Symptome nicht auffällig. Mit dem Fortschreiten der Krankheit und der Niederlage immer größerer Bereiche wird der kosmetische Defekt deutlicher.

Wenn die Krankheit durch eine erbliche Veranlagung verursacht wird, tritt die Manifestation von Krampfadern allmählich auf und verursacht keine bemerkenswerten Symptome, außer dem hässlichen Aussehen kleiner Gefäße. Wenn der Grund in äußeren Faktoren liegt oder Krampfadern als Komplikation einer unsachgemäßen Behandlung und verschiedener Krankheiten auftreten, können folgende Symptome auftreten:

  • Beschwerden im Unterschenkel;
  • leichte Schwellung der Beine;
  • Krämpfe, hauptsächlich nachts;
  • blutung unter der Haut;
  • Juckreiz und Verfärbung der Haut.
Verödung von retikulären Krampfadern

In schweren und vernachlässigten Fällen können unter Belastung größere Gefäße platzen und es kommt zu venösen Blutungen.

Netzkrampfadern verursachen bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung keine schwerwiegenden Folgen. Wenn Sie jedoch den Ausbruch der Krankheit überspringen und dieser Art von Krampfadern keine Bedeutung beimessen, wird die Krankheit chronisch und verursacht gefährliche Komplikationen venöser Natur.

Behandlungsmethoden

Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von retikulären Krampfadern und hängt von der Schwere und Art der Manifestationen sowie den Gründen für ihr Auftreten ab.

Betrachten Sie die folgenden Techniken:

  • medikamentöse Behandlung;
  • physiotherapeutische Verfahren;
  • Zusatztherapie;
  • operativer Eingriff.

Letztere Technik wird äußerst selten angewendet, zum einen, weil die Krankheit keine Lebensgefahr darstellt und die moderne Medizin alternative Methoden bietet.

Medikamente gegen retikuläre Krampfadern

Medikamente

Es ist möglich, das Auftreten von Besenreisern und Sternchen mit Hilfe einer medikamentösen Behandlung zu reduzieren. Es basiert darauf, Symptome zu unterdrücken, äußere Manifestationen zu reduzieren und die Blutgefäße zu stärken, um Komplikationen der Krankheit zu verhindern.

Um Beschwerden zu unterdrücken, Schwellungen zu entfernen und Schmerzen zu lindern, können Sie Tabletten und Kapseln zur oralen Verabreichung verwenden. Diese Medikamente sind wirksam bei der Bekämpfung von Krampfadern, haben jedoch kategorische Kontraindikationen für schwangere Frauen und während der Stillzeit.

Eine topische Salbe oder ein Gel hilft, die Schwellung zu reduzieren. Die Produkte wirken kühlend und lindern Müdigkeit und Verspannungen nach Anstrengung. Es wird auch von schwangeren Frauen und stillenden Müttern mit Vorsicht angewendet.

Leider ist es unmöglich, die Krankheit mit Hilfe einer medikamentösen Therapie vollständig zu heilen, aber es ist möglich, die Symptome zu beseitigen und die Manifestationen von Krampfadern zu reduzieren.

Es ist möglich, alle Anzeichen der Krankheit vollständig zu entfernen und die Venen und Gefäße mit Hilfe einer therapeutischen Hilfsbehandlung in ihr vorheriges Aussehen zurückzubringen.

Injektion bei retikulären Krampfadern

Therapeutische Behandlung

Die Technik wird auf der Grundlage der Ergebnisse der Untersuchung und Bewertung des aktuellen Zustands der Gefäße ausgewählt. Zu den effektivsten und beliebtesten Methoden gehören:

  • Sklerotherapie mit Schaum;
  • Lasertherapie;
  • Mikroflebektomie.

Die Laserkorrektur ist ein absolut schmerzloses Verfahren, bei dem der Patient nur geringe Beschwerden verspüren kann. Sie können das gewünschte Ergebnis nach 3-4 Eingriffen erzielen, nur der Abstand zwischen ihnen sollte mindestens einen Monat betragen.

Die Schaumsklerotherapie ermöglicht es Ihnen, den Expansionsprozess zu stoppen und den kosmetischen Defekt mit Hilfe einer speziellen Flüssigkeit zu entfernen, die in die betroffenen Gefäße injiziert wird, aber es ist nicht immer möglich, das Netz vollständig zu entfernen. Nach dem Eingriff ist es wichtig, je nach Volumen der betroffenen Venen für 5 bis 10 Tage spezielle straffende Unterwäsche zu tragen.

Mit dem modernen Mikroflebektomie-Verfahren ist es möglich, die betroffenen Gefäßbereiche vollständig zu entfernen. Die Behandlung mit dieser Methode ist schmerzfrei und ermöglicht es Ihnen, nach dem Eingriff sofort zu Ihrer gewohnten Lebensweise zurückzukehren. Aber der Prozess selbst macht den Patienten oft Angst und erlaubt ihnen nicht, sich dafür zu entscheiden. Bei der Mikroflebektomie wird die Vene mit einem speziellen Haken durchstochen und herausgezogen, dann verschnürt und die geschädigte Stelle abgeschnitten. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass Chemikalien und sklerosierende Medikamente keine negativen Auswirkungen auf den Körper haben.

Welche Methode auch immer gewählt wurde, das Tragen von speziellen Kompressionsstrümpfen über längere Zeit ist zwingend erforderlich, um einen Rückfall zu verhindern. Mit ihrer Hilfe wird der Blutfluss in kleinen Gefäßen normalisiert und die Belastung der unteren Extremitäten reduziert.

Physiotherapeutische Verfahren

Physiotherapie ist eine zusätzliche Methode zur Behandlung von Krampfadern. Körperliche Aktivität sollte reduziert werden, aber therapeutische Übungen sollten nicht vernachlässigt werden. Mit ihrer Hilfe geben die Gefäße den Tonus zurück, verbessern die Blutversorgung und den Abfluss von Lymphflüssigkeit. Es reicht aus, jeden Tag eine Stunde Zeit für das Training zu verwenden.

Richtige Ernährung

Die Einhaltung der Diät ist ein wichtiger Punkt bei der Behandlung von retikulären Krampfadern. Nach der Diagnose der Krankheit müssen Sie starken Kaffee, Alkohol und frittiertes Essen für immer vergessen. Es wird jedoch auch nicht empfohlen, sich von süßen und salzigen Speisen mitreißen zu lassen, sie halten Flüssigkeit im Körper zurück, was zu Krampfadern führt.

Nützlich für retikuläre Krampfadern sind:

  • jegliches Gemüse;
  • frisches Obst und Säfte daraus;
  • Getreide;
  • irgendwelche Beeren.

Alle Vitamine und Spurenelemente sollten dem Körper in maximaler Menge mit der Nahrung zugeführt werden.

Um die Entwicklung einer chronischen Form mit weiteren Komplikationen zu verhindern, ist es wichtig, rechtzeitig zu behandeln und Ihren gewohnten Lebensstil vollständig zu überarbeiten.