Krampfadern der Gebärmutter: Ursachen, Symptome und Behandlung

Aber eigentlich ist er nicht so sehr verbunden mit den weiblichen Genitalien, wie viele Gefäße, die sich im Bereich des kleinen Beckens. Eine Besondere Risikogruppe sind alle Patientinnen, deren Alter gebären können, sondern auch die meisten schwangeren.

Krampfadern der Gebärmutter

Ursachen

Wenn bei alleiniger Untersuchung der Arzt vermutet Krampfadern der Gebärmutter – Ursachen der Krankheit können sein:

  • Die Verletzung des Verhältnisses zwischen Hormonen im Körper (stark erhöhte Werte von Progesteron im Blut, die bewirkt, dass eine Verringerung des Tonus des Uterus und schwächt alle Becken-Gefäße).
  • Zuvor übertragenen Abtreibungen.
  • Genetische Faktoren (übertragung der Neigung zur Entstehung und Entwicklung von Krankheit in ererbten Linien).
  • Interne Entzündung, die nicht einmal die gebührende Aufmerksamkeit und Behandlung.
  • Verschiedene Menstruationsstörungen.
  • Insuffizienz vaskuläre Ventile (tritt Häufig in den Eierstöcken), die übermäßigen Druck fließt Blut Stream auf die Becken-Venen.
  • Chronische Formen von anderen Erkrankungen im Zusammenhang mit den weiblichen Geschlechtsorgane.
  • Die kontinuierliche Nutzung der Patientin oralen Kontrazeption.
  • Starke Bewegungseinschränkung während der Schwangerschaft.

Irgendwelche spezifischen Symptome von Krampfadern der Gebärmutter schwer zu bemerken. Denn Sie sind inhärent für die meisten Krankheiten, die im Zusammenhang mit den weiblichen Geschlechtsorgane. Der wichtigste unter Ihnen kann als Symptom Schmerz, drückender. Der Bereich der Schmerz-Symptome – Unterbauch, mit einer möglichen Reichweite von Lenden-und beckenbereiche Zonen.

Verstärkte Schmerzen auftreten kann in solchen Fällen:

  • Am Ende des Geschlechtsverkehrs.
  • Infolge der langen Belastung auf den unteren Teil des Rumpfes (im stehen) oder bei längerer Immobilität (in sitzender Position).
  • In der Zeit der menstruelle Blutverlust.

Als gefährlich

Wenn die Zeit nicht beginnt die individuelle Therapie der Krampfadern der Gebärmutter, die Entwicklung der Komplikationen. Sie stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit der Patientin. Insbesondere führen zu einer Störung der Fruchtbarkeit-Funktion. Zusätzlich zu den Komplikationen von Krampfadern der Gebärmutter gehören:

  • Reichlich Blutungen.
  • Venöse Bruche.
  • Volle Unmöglichkeit, in der Zukunft Ihre eigenen Kinder haben.
  • Entzündliche Prozesse in den Genitalien.

Abgesehen davon, Krampfadern in der Gebärmutter handeln kann die Grundlage für die Entwicklung solcher Krankheiten:

  • Thrombose (höchstwahrscheinlich für schwangere Patientinnen leiden an Krampfadern).
  • Chronische Abdominal-Syndrom (Schmerzen im Bauchbereich).
  • Unterfunktion der Eierstöcke.
  • Störungen der Psyche (unerklärliche Angstgefühle, erhöhte Reizbarkeit, Schlafstörungen, Verwirrtheit).

Methoden der Diagnose

Wenn es einen Verdacht auf Krampfadern der Gebärmutter, der Arzt vor allem ist es notwendig, nicht nur die Anamnese des Patienten zu sammeln, sondern auch eine Gründliche Inspektion. Ueber die neuesten Methoden der Diagnose, können solche Studien durchgeführt werden:

  • Uzi mit Sensor.
  • Radiographie.
  • Laparoskopie.
  • Doppler-Sonographie.
  • Die Computertomographie.

Bei der gynäkologischen Untersuchung auffallend sind die Farbe der Schleimhaut der Scheide und des – in der Regel ist es in der Nähe zu einem blauen Farbton, es gibt Schwellungen und Verdickungen, manchmal sichtbar «Knötchen».

Arten von Krampfadern Gebärmutter

Die Erweiterung der Venen in der Gebärmutter kann einen anderen Charakter. Exponierte wie die Gefäße der Gebärmutter, und diejenigen, die durch Ihren Gebärmutterhals, Vulva oder Perineum.

Erkrankungen der Venen der Gebärmutter können klassifiziert werden nach der ätiologie der Herkunft:

  • Primäre (angeborene Gründen).
  • Sekundäre (durch gynäkologischen Problemen, Z. B. Endometriose).

Erweiterte Gefäße des myometriums oder Blutgefäßen Krampfadern der Gebärmutter kann durch die so unverwechselbar Symptome:

  • Schmerzen (inhärenten und andere «weibliche» Krankheiten).
  • Häufiger als üblich, seröse in der Natur hervorheben.
  • Erhöhte Mengen an Menstruationsblut.
  • Spek («mazhushchie») Ausfluss in der Mitte des Menstruationszyklus.

Varizen Gebärmutterhals hat solche Eigenschaften aus:

  • Eine erhebliche Erweiterung der Adern, die durch diesen Bereich.
  • Die Kombination mit Krampfadern anderen weiblichen Organe, die sich in der Nähe (Eierstöcke, Scheide, Schamlippen, manchmal – untere Extremität).

Den Höhepunkt der Entwicklung dieser Art von Erkrankungen entfallen auf die Zeit der Schwangerschaft. Grund dafür mehrere. Die wichtigsten von Ihnen weiterhin deutliche Ungleichgewicht der Hormone im Körper des Patienten und der erhöhte Druck der Gebärmutter auf die großen Gefäße.

Das primäre Symptom der Erkrankung kann als Schmerzen in der unteren Hälfte des Bauches, mit möglicher Ausstrahlung bis in den Bereich des Kreuzbeins und der Lendenwirbelsäule Zone.

Ueber Krampfadern der Gebärmutter während der Schwangerschaft, seine wichtigsten Ursachen sind:

  • Überlastung.
  • Die individuelle Veranlagung des Patienten.

Die Entstehung dieser Krankheit – ein ganz wichtiger Grund für den Kaiserschnitt bei der Geburt.

Wie wird der Verlauf der Behandlung

Schwangerschaft

Um zu bestimmen, wie zur Behandlung von Krampfadern der Gebärmutter, müssen die Konsultation mehrerer Spezialisten:

  • Flebologa.
  • Gynäkologen.

  • Für frühere Phasen der Erkrankung gelten konservative Methoden. In diesem Fall wird die Behandlung von Krampfadern der Gebärmutter besteht aus diesen Komponenten:
  • Die richtige Verteilung der Lasten, die Organisation des Arbeitsplatzes.
  • Entwicklung von speziellen Menü (mit einem Gehalt von essentiellen Vitaminen und Spurenelementen).
  • Die Ablehnung der Patientin von schlechten Gewohnheiten (Rauchen und Alkohol verursachen eine starke Vasokonstriktion).
  • Die Ausführung des Komplexes der Bewegungstherapie.
  • Tägliche Wasseranwendungen (Duschen).
  • Die regelmäßige Verwendung von Kompression Unterwäsche.

Wenn der Patient stark läuft Krampfadern der Gebärmutter – Behandlung wird radikaler. Am häufigsten Eingriff des Chirurgen ist unvermeidlich. Standard, operative Behandlung beinhaltet die Verwendung einer dieser Methoden:

  • Resektion von Blutgefäßen, die sich in den Eierstöcken (die Kontrolle erfolgt mit Hilfe eines Endoskops).
  • Die vollständige Entfernung der Gebärmutter.

Auch mögliche alternativen:

  • Laser-Behandlung.
  • Embolisation (ligation) der betroffenen Venen (zur Kontrolle verwenden Angiographie).
  • Verhärtung.
  • Phlebotomy Dammes.

Und andere, schonende Methoden im Vergleich mit der radikalen Resektion.

05.09.2018