Ösophagusvarizen

Krampfadern der Speiseröhre — Begriff für venöse Erweiterung im unteren Teil der Speiseröhre, die dadurch entstehen, dass Störungen des Blutflusses in der Pfortader und damit die Gastro-ösophageale Plexus eine übermäßige Menge an Blut fließt, die auf der Suche nach Abfluss aus dem Herzen.

Aufgrund der Tatsache, dass Krampfadern der Speiseröhre in 90 % der Fälle entsprach der Leberzirrhose, wird möglicherweise Gelbfärbung der Haut und das weiß der Augen, Appetitlosigkeit, Abnahme des Körpergewichts, Aszites, Bauchschmerzen und übelkeit.

Der gefährlichste Symptom dieser Krankheit verbunden mit Bluthusten, vermischt mit Blut Erbrechen, degteobraznym Stuhl und Schwäche.

Ursachen

ösophagusvarizen

Krampfadern der Speiseröhre in seinem unteren Bereich tritt aufgrund der Stagnation in der Pfortader der Leber, die angezeigt werden, wenn Thrombose und Leberzirrhose. Die Ursache dieser Erkrankung in der oberen Abteilung ist ein bösartiger Kropf. Die Venen der Leber zusammengepresst, wodurch ein Strom von Blut nach ihm schwierig. Phlebectasia Speiseröhre wird auch als Komplikation bei Krankheiten des Herzens und der Milz.

Die Faktoren, die diese Krankheit:

  • Stenose der Pfortader, die charakteristisch für die junge Generation, die durch die Thrombose, multiple Sklerose;
  • Erkrankungen der Leber, die im fortgeschrittenen Alter – Leberzirrhose, Amyloidose, echinokokkose;
  • Krankheit Chiari;
  • angiom des ösophagus;
  • ein bösartiger Kropf;
  • Kreislauf-Pathologie.

Ösophagusvarizen tritt am häufigsten bei folgenden Kategorien von Patienten:

  • bei Männern;
  • bei Menschen, die älter als 50 Jahre;
  • bei Patienten, mit einer Geschichte von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Magen, Herz, chronische Zirrhose.

Auf die Entstehung der Blutung wirkt sich nicht so viel Druck, wie viel die heftigen Klimaschwankungen. Das Risiko einer Ruptur hoch und bei Patienten, die leiden unter Kreislauf-Erkrankungen, negativ spiegelt sich auf der Struktur der Gefäßwände.

Klassifizierung

Klassifizierung der Krankheit Krampfadern der Speiseröhre mehrmals geändert, jedoch ist jetzt eine Version von 1997 für die Venen der Speiseröhre, die Krankheit in den Rängen:

  • Der erste Grad. Wien im Durchmesser 5 mm erreichen, deutlich verlängert, befinden sich in der unteren Ebene des Organs.
  • Der zweite Grad. Die Venen geschlängelt, mit einem Durchmesser von 10 mm erreichen, befinden sich im mittleren Teil des Organs.
  • Die Dritte Stufe. Die Blutgefäße erweitert mehr als bis zu 10 mm, die Wände sind angespannt, dünne, nahe beieinander liegen, Drehungen in der Richtung, haben rote Flecken auf der äußeren Oberfläche.

Wenn Krampfadern der Speiseröhre dennoch verursacht innere Blutungen, dann nach der Statistik — danach überleben nur 50% der Patienten. Mehr als die Hälfte der überlebenden nach Blutungen Patienten konfrontiert sind innerhalb von 1-3 Jahren mit einem Rückfall dieser Krankheit und wieder gezwungen, die Behandlung zu beginnen.

Krampfadern 1 Grad

ösophagusvarizen Diagnostik

Das klinische Bild ist schwach ausgeprägt. Der Patient praktisch keine Beschwerden. Bei der Untersuchung beobachten: die Erweiterung der Adern nicht bis 3 mm. starke, ectasias Venen nicht, oder nur selten, das Lumen nicht voll ist. Diagnostiziert nur mit Hilfe der Endoskopie. Bei der ersten Stufe ist es wichtig, so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen.

Krampfadern 2 Grad

Gut nachvollziehbar ist die Rauhigkeit der Blutgefäße, da es Knötchen, die größer als 3 Millimeter. Dabei die Schleimhaut der Speiseröhre bleibt unversehrt, ohne Verletzungen Ihrer Integrität.

Bei der Durchführung der Untersuchungen kann die Diagnose große Vorsprünge in Gefäßen. Die Behandlung sollte rechtzeitig, nur so in der Lage, loszuwerden, die unangenehmen Symptome der Krankheit im Anfangsstadium. Blutungen nicht typisch in dieser Phase.

Krampfadern 3 Grad

Am häufigsten traf die Diagnose. Bei einem Patienten stark ausgeprägte Symptome. In der Regel, in diesem Fall wird die Operation verschrieben. Wien stark geschwollen, Knoten deutlich durchscheint, ständig erweitert, besetzen 2/3 der Speiseröhre, die Schleimhaut der Speiseröhre stark ausgedünnt. Entstehen gastroösophagealen refluxe.

Krampfadern 4 Grad

Dieser Grad der Erkrankung wird, wenn in der Speiseröhre ergab zahlreiche Knötchen Venen, nicht fallen und empfindliche Oberfläche. Auf mucosae-Schicht gefunden zahlreiche Erosionen. Patienten registrieren, zusätzlich zu Anzeichen einer ösophagitis, einen salzigen Geschmack im Mund. Die vierte Stufe führt meist spontan entstehende Blutungen.

Die Symptome von Krampfadern der Speiseröhre

Die ersten paar Jahre Krampfadern der Speiseröhre fließen kann ohne sichtbare Symptome. Manchmal gibt seltene Anfälle von Sodbrennen, schwache Schweregefühl in der Brust, aufstoßen. Einige Patienten Klagen über Schwierigkeiten beim schlucken von Nahrung.

Die Symptome der fortschreitenden Krankheit manifestieren sich in der Regel wenige Tage vor Beginn der Blutung. Anzeichen bestehen in der starken Schwerkraft in der Brust und die Verschlechterung der Allgemeinen Gesundheit des Patienten. Bei anderen Patienten können die Symptome stark ausgeprägt sein Erscheinungsform von Aszites.

Abgesehen davon, die Symptome der Krankheit der Speiseröhre können auftreten in der Form der Entstehung der «Kopf der Medusa». Dieses Phänomen ist eine Art Zeichnung, die ziemlich gut sichtbar auf der vorderen Wand der Bauchhöhle verschiedenen pathologisch gebildeten konvexen Gefäßen oder Venen.

Nachdem die Vene zerrissen, tritt starke Blutungen, begleitet von den charakteristischen Symptomen:

  • stark reduzierter Blutdruck;
  • Spek Verunreinigungen in Erbrechen;
  • Spek Verunreinigungen in kalowych die Massen;
  • ausgeprägte Tachykardie.

Bei kleinen Blutungen kann eine Person zu fühlen, eine gewisse Schwäche, Unwohlsein, sowie die Symptome der Anämie. Bestimmen Varizen der Speiseröhre mit Hilfe von Laboruntersuchungen, eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens, bei Bedarf kann eine radiographische Untersuchung und esophagoscopy.

Diagnose

ösophagusvarizen-Behandlung

Die Diagnose wird auf der Grundlage von Beschwerden, einer externen Untersuchung, die Identifizierung der primären Erkrankungen. Die Instrumental-Forschung gehören:

  • Laborbefunde der Blutproben;
  • Röntgenaufnahmen mit Kontrastmittel;
  • esophagoscopy das sollte vorsichtig wegen der Gefahr von Blutungen möglich.

Bei der Diagnose alle möglichen Ursachen berücksichtigt werden sollen und ausgeschlossen werden, nur dann wird es möglich sein, endgültig und genau zu bestimmen, die Ursache von Blutungen und Veränderungen der Venen der Speiseröhre.

Behandlung von Krampfadern der Speiseröhre

Bei auftreten von Symptomen von Krampfadern der Speiseröhre Behandlung erfolgt nur in der Intensivstation oder Intensivstation. Die grundlegende Klassifizierung der nicht-chirurgische Verfahren zielt auf die Vermeidung und Beseitigung von Blutungen (hemostatic Therapie) durch Verringerung des Drucks in den Gefäßen:

  1. Medikamentöse Behandlung in Form von Einnahme von Vitaminen, Bindemitteln Medikamente und Antazida (Medikamente, die den Säuregehalt im Magen). Dieses Verfahren zielt auf die Prävention Magengeschwür ösophagitis, bei der die Entzündung kann Sie die Wände der Blutgefäße, Blutungen auslösen.
  2. Transfusion von Blut, Erythrozyten Masse, Plasma;
  3. Einleitung kolloidale Lösungen;
  4. Empfang hemostatic und einen Beitrag zur Vasokonstriktion Medikamente.

In den Fällen, wenn die genannten Methoden nicht ausreichend für eine Gründliche Blutstillung und es besteht das Risiko einer erneuten Beschädigung der Blutgefäße in der nahen Zukunft, Rückgriff auf Chirurgie:

  • transjugular intrahepatischen portosystemic Shunt (TIPS);
  • bypass-Operation;
  • devascularization.

Auch derzeit existiert große Erfahrung in der Verwendung minimal-invasiver endoskopischer Eingriffe zur Behebung von Blutungen aus erweiterten Venen der Speiseröhre. Es gibt 2 Möglichkeiten der Durchführung von endoskopischen Sklerose Speiseröhre:

  • intranasally;
  • clam.

intranasally Methode zur Einführung sclerosant sieht die Entwicklung des Bindegewebes nach der Stelle der Lokalisation thrombosed Varix. Bei paravasal Verfahren, wenn sclerosant verabreicht submucous Schicht, Narbenbildung tritt paravasal Ballaststoffe und anschließende auspressen der erweiterten Venen in der Speiseröhre. Diese Methode ist sanfter und hat weniger Komplikationen.

Diät

Patienten müssen lebenslang eine strenge Diät einhalten, trotz der Gesundheit:

  • häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen.
  • eine Ausnahme von warmen und kalten Speisen.
  • zeigt fettarme brühen und Suppen, Brei mit verdünnter Milch oder Wasser, Kompott, Früchte in einem schäbigen, gedünstetes Gemüse.
  • kontraindiziert sind scharfe, saure, salzige, fettige und gebratene Fleischprodukte; Sie müssen alle Kochen, Kochen püriert.

Absolut kontraindiziert Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Bier.

Prävention

Um zu verhindern, dass die Umwandlung von gesunden Venen in der Speiseröhre pathologische, Ulcera in Erster Linie notwendig, um die Leberfunktion und rechtzeitig behandeln alle Ihre Krankheiten. Für diese Experten raten, regelmäßig an Sie appellieren, für die Beratung und befolgen Sie alle Empfehlungen.

Die Prognose für das Leben

Leider ösophagusvarizen unheilbar. Jedoch bei rechtzeitiger Diagnose eine adäquate unterstützende Behandlung wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität des Patienten und hilft zu verhindern, dass gefährliche Zustand – Blutungen.

Die Sterblichkeit bei bereits entstandenen Blutungen aus Krampfadern der Speiseröhre beträgt mehr als 50 % und hängt von der schwere der zugrunde liegenden Erkrankung und dem Zustand des Organismus im Allgemeinen. Bei den überlebenden Patienten nach der Blutung in 75% der Fälle innerhalb der nächsten 1-2 Jahre gibt es einen Rückfall.

In der Regel ist die Prognose einer langfristigen überlebensrate von Patienten mit dieser Krankheit nach wie vor gering, was hauptsächlich dient der Schuld bescheinigt schwere Erkrankung der Leber.